Der braune Bomber

Posted: 8. Januar 2008 by Heiko Hartmann in Schlagworte: ,
0

Nein, liebe Retro-Fußballfans, das ist leider kein Artikel über Erwin Kostedde. Ist ja kein Fuballblog hier. Nein, ich rede hier über den obersten Hessen aller Hessen. Den lieben Roland. Wenn wir aber schon beim Fußball sind: seine derzeite Position auf dem Feld wäre mit Sicherheit Rechts außen. Schließlich meint ja schon der Zentralrat der Juden, daß sich der werte Herr mit seinen Äußerungen über den Umgang mit kriminellen Ausländern auf NPD-Niveau bewege.

Doch das ist natürlich gar nicht der Fall. Die CDU nennt diese Anschuldigungen absurd und Koch knallt sich weiterhin mit seinen braunen Bomben durch den Wahlkampf. Irgendwie scheint dem Menschen der Äbbelwoi eventuell nicht zu bekommen. Und wahrscheinlich hört man da auch bewußt weg, daß die braune Meute nun schon selbst fabuliert und Koch gratuliert:

Wenn etablierte Politiker NPD-Argumente übernehmen, dann wird das auch dazu führen, daß immer mehr Bürger Vertrauen in die Politik der NPD gewinnen und folglich auch NPD wählen. Sollte Herr Koch auch nach den Wahlen zu seinen Äußerungen stehen, dann wird die hessische CDU ein möglicher Koalitionspartner für die NPD. Herr Koch, bleiben Sie hart und fair. Setzen Sie Ihre Forderungen auch endlich um. Mit der Unterstützung der NPD können Sie in diesem Fall rechnen!


So äußerte sich nun NPD-Parteichef Udo Voigt nun über Kochs mündlichen Durchfall. Und man selbst würde dadurch jetzt noch lieber mal nach Hessen fahren und dem Roland an den Hinterkopf kloppen. Schließlich sollen ja kleine Schläge auf den Hinterkopf das Denkvermögen steigern, wie man ja so gerne mal neckisch meint. Aber gut, bei so jemandem ist Hopfen und Malz wohl eh schon verloren. Zudem habe ich bei der Recherche sowieso ein interessantes Bild von einem jungen Ministerpräsidenten gefunden:

Image Hosted by ImageShack.us


Jetzt nur noch ein kleiner Bart da auf die Oberlippe und schon..... Aber okay, kann natürlich auch nur Zufall sein. Wollen wir hoffen, daß es dort in Hessen noch genügend normal denkende Menschen gibt, die diesen nicht mehr vernünftig denkfähigen Menschen das Stuhlbein absägen. Kann ja nicht angehen, daß jemand mit solch ewiggestrigem Gedankengut wieder gewählt wird.

[via]

0 Kommentare: