Drittes Holtzbrinck-SN kommt

Posted: 27. Februar 2008 by Heiko Hartmann in Schlagworte: ,
0

Schon morgen gibt es nicht nur soziale Netzwerke für die Schüler und Studenten im Lande, sondern auch der Rest des Volkes kann darf dann offiziell sein eigenes soziales Netzwerk begrüßen: meinVZ heißt das neue Kind im deutschen Web 2.0-Himmel und startet auch einen interessanten Wettbewerb. So kann nun die Frage aufkommen, ob entweder wer-kennt-wen, über das ich schon mal schrieb, oder eben das frische meinVZ zum dominierenden "Volks-SN" aufsteigt. Bei beiden sehe ich großes Potenzial nach oben.

Das Holtzbrinck-SN kann mit schuelerVZ und studiVZ zwei sehr etablierte Netzwerke aufweißen, welche sich einen gewissen Namen gemacht haben (wenn auch nicht immer zum Positiven). Allein schon mit dieser "Namepower" und den Nichtstudierenden bei studiVZ, welche dann entscheiden können ob sie dort bleiben oder zur neuen Plattform wechseln, hat man da einen entscheidenden Vorteil.

Doch auch Wer kennt wen könnte durchaus mit etwas Glück die Nase vorne haben. Erst vor kurzem wurde bekannt, daß RTL Interactive 49% des aus dem Koblenzer Raum stammenden sozialen Netzwerks übernommen hat. Mit so einem ebenfalls finanzkräftigen Partner im Rücken kann man nicht nur die Plattform stärken und ausbauen, sondern auch schnell landesweit bekannt werden, wenn dafür Werbespots produziert und im Programm gesendet werden, wie dies auch die mit 30% am SN Lokalisten beteiligte ProSieben/Sat.1-Mediengruppe macht.

Spannend wird es mit Sicherheit, da beide Netzwerke in etwa die gleichen Features bieten und zwischen meinVZ und studiVZ/schuelerVZ auch nur die Farbgebung der Oberfläche der einzigste Unterschied ist.

(via)

0 Kommentare: