Glotze an! Ein andalusischer Hund

Posted: 5. Februar 2008 by Heiko Hartmann in Schlagworte: ,
0

Neues Design, neue Rubrik: ab und an werde ich mit dem Zusatz Glotze an! in der Überschrift auf besondere und einschaltenswerte Dinge in der deutschen TV-Landschaft hinweisen. Den Anfang macht dabei ein Film innerhalb der Luis Buñuel-Reihe von 3sat: diese zeigen am Samstag den Kultfilm Ein andalusischer Hund.

Aber Achtung! Das ist mehr Kunst als normaler Film, wirkte an dem 1929 entstandenen Film doch einer meiner Lieblingskünstler, nämlich der Meister des Surrealismis - Salvador Dali - an dem Film mit und prägte diesen Maßgebend. Und auch filmgeschichtlich ist das Ding wirklich maßgebend. Denn noch vor dem guten alten H. G. Lewis und seine Schnoddereien (und für die ganz genauen auch noch vor Joseph Greens The Brain That Wouldn't Die) sieht man in diesem Klassiker die erste Splatterszene der Filmgeschichte, wenn ein Mann das Auge einer Frau mit einem Rasiermesser aufschneidet.

Wer also mal eine knappe Viertelstunde Zeit hat und sich diesen wirklich seltsamen aber dennoch auch heute noch sehr wirkungsvollen Film mal ansehen will, der schalte am Samstag, dem 09.02. so um 22:40 Uhr die Glotze an und staune. Der Termin wird übrigens bis zum Ausstrahlungstermin auch noch in der Sidebar unter dem Titel Glotze an! angezeigt.

0 Kommentare: