Schwule sind schlimmer als Terroristen?!

Posted: 15. März 2008 by Heiko Hartmann in Schlagworte:
0

Na, so manchen Politikern scheint im Gehirn so langsam aber sicher einige Nervenstränge durchzuglühen. Zuerst behauptete Polens Ex-Premier Jaroslaw Kaczynski, daß Internetuser biersaufende P0rnoglotzer seien, um somit seinen Unmut gegen Online-Wahlen im osteuropäischen Land zu äußern. Jetzt setzt in den USA die Republikanerin Sally Kern noch einen drauf:

Studien zeigen, dass keine Gesellschaft, die Homosexualität vollständig angenommen hat, mehr als ein paar Jahrzehnte überdauert hat. Also ist es der Todesstoß für unser Land.

(Quelle: Spiegel Online)


Na, das wird den Osama aber freuen. Islamistische Terroristen sind dann wohl bald nur noch ein geringes Übel anzusehen, während die bösen "warmen Brüder" die US-amerikanische Gesellschaft schon seit Jahrzehnten infiltrieren und sie von innen heraus zerstören. Irgendwann ist dann wohl die ganze Welt schwul, niemand pflanzt sich mehr fort und die Menschheit geht zu Grunde. Noch bestürzender ist ja nur noch, das Frollein Kern diesen Humbug glaubt und bierernst nimmt. Eher sind doch wohl eher solche stocksteif konservativen Menschen mit Gedankengängen, die aus den 50ern oder noch früher stammen könnten, wie sie eine viel größere Gefahr für eine sich immer schneller wandelnde Welt.

(via)

0 Kommentare: