Die ultimative Mario-Kuscheldecke

Posted: 1. April 2009 by Heiko Hartmann in Schlagworte: , ,
4


Handarbeiten sind mit Sicherheit was feines wenn man sie beherrscht, mich konnte man mit Häkeln oder Stricken bisher schneller verjagen als derjenige hätte schauen können. Gut, das ganze ist ja bis in die heutigen Zeiten, ohne jetzt groß Chauvinistisch zu klingen, die meiste Zeit über Frauensache geblieben. Respekt aber vor Leuten, die damit flauschige und gut zu tragende Kleidungsstücke herstellen können.



Wenn ich dann aber sowas sehe, wie diese überlebensgroße Kuschel-, Tages- oder wasweißich-Decke kippt mir prompt der Kiefer mit einem lauten "Wow" mal flugs auf die Schuhe. Sowas ist ja mal completely awesome, und ich alter Langschläfer würde mit so einer Decke im oder auf dem Bett noch schlechter rauskommen, als ohnehin schon. Da wird in 22 super detailliert gehäkelten Bildern das komplette Super Mario Brothers-Game erzählt von Anfang bis zum Endscreen. Und das sieht wirklich so klasse aus, das es ja fast schon beinahe wieder zum Benutzen zu schade wäre. Aber nur fast. So oder so ist es wirklich ein nach Monaten langer Arbeit geniales Häkelwerk.

(Link) (via)

4 Kommentare:

  1. BeastyBasti says:

    Du bist und bleibst ein Nerd

  1. GrossOut says:

    Na Danke, sowas liest man doch gerne. Fasse das natürlich als Kompliment auf ;)

  1. Maik says:

    Und dann soll man noch schlafen können, da spielt man ja in Gedanken die ganze Zeit die Levels durch :-)

    Damals zu GameBoy Zeiten habe ich in meinen Träumen Tetris weitergespielt.

  1. steffen says:

    lustig hat was , gefällt mir