Malerei mit Paketklebeband

Posted: 24. August 2010 by Heiko Hartmann in Schlagworte:
0


 Hat Mark Khaisman mal bei der Post gearbeitet, oder woher kam die Inspiriation zu dieser speziellen Art von Kunst? Die Frage müsste der Herr eventuell mal noch beantworten. Andererseits ist die Frage erstmal egal, wird man doch erstmal komplett geflasht, wenn man sich anschaut, wie er mit einem Beleuchtungskasten, Plexiglas und vor allem Paketklebeband Bilder malt. Nicht nur das: er stellt damit zum Teil auch Szenen aus Filmklassikern nach. Der Detailreichtum trotz des ersten groben Eindrucks die seine Werke auszeichnen, ist einfach fantastisch. Wüsste man nicht, dass es sich um viele Schichten von Klebeband handelt, könnte man meinen, Khaisman hätte einfach mal mit mächtig grobem Pinselstrich die Bilder geschaffen. Das diese dann zusätzlich auch noch eine gewisse atmosphärische Dichte mit sich bringen, macht das ganze nochmals eine ganze Ecke großartiger, als es eh schon ist.

(Künstler-Webseite) (via Damn Cool Pics)

0 Kommentare: