Vorabpremiere von Banksys Exit Through The Gift Shop

Posted: 22. September 2010 by Heiko Hartmann in Schlagworte: ,
0

Er hat die Streetart-Szene für den Ottonormalbürger ein wenig mehr ins Rampenlicht gerückt, bleibt diesem aber fern. Die Rede ist von Banksy, diesem Phantom, welches seit vielen Jahren Häuserwände, Tunnel oder auch Brücken mit seinen gesellschaftkritischen und humorigen Kunstwerken veredelt. Mit Exit Through The Gift Shop gibt es ab dem 21. Oktober seinen ersten Film im Kino zu bewundern. Gut eine Woche vorher kann man sich das gute Stück vor seinem Bundesstart als Preview in meinem Heimatstädtchen Kaiserslautern begutachten. Das Union-Studio für Filmkunst, ein heimeliges und äußerst gemütliches Programmkino zeigt das Werk am 15. Oktober in einer Late Night-Vorstellung um 22:30 Uhr.

Dies ist allerdings noch längst nicht alles. Zusammen mit der Streetart-Gruppe Ars Vivenda und dem Verein K.o.K.-roaches e.V. wird den ganzen Tag über ein nettes Programm rund um Banksys Film bzw. Streetart allgemein geben. Veranstaltungen, Workshops, eine Ausstellung und auch Live-Graffiti sollen die ganze Vielfalt der Kultur aufzeigen und auch den Vorurteilen, das Graffiti nur Sachbeschädigung, aber keineswegs Kunst sei, gleich entgegenwirken.

Wer so noch nichts vom Film mitbekommen hat, der kann sich gleich mal noch den Trailer zu dem guten Stück anschauen oder auch gleich noch die Handlung durchlesen: Der Film handelt von einem exzentrischen französischen Boutiquenbesitzer in Los Angeles mit Namen Thierry Guetta, der als leidenschaftlicher Hobbyfilmer mehr oder minder zufällig die Vielfalt der internationalen Streetart-Szene mit der Kamera aufzeichnet. Natürlich will er irgendwann auch Banksy vor die Linse bekommen, sich mit ihm anfreunden und seine Kunstproduktionen dokumentieren - doch nachdem sich die beiden tatsächlich kennengelernt haben, dreht Banksy den Spieß einfach um und wendet die Kamera auf ihren Besitzer, mit spektakulären und völlig unerwarteten Ergebnissen. Für die Kunst. Und für den Film.

Meine Wenigkeit wird an dem Abend mit am Start sein. Wer ebenfalls die Lust verspürt, nach Kaiserslautern zu düsen, der sollte sich schleunigst eine Karte reservieren. Kontaktmöglichkeiten findet man auf der Eventseite bei Facebook.

0 Kommentare: