Zeig mir deinen Desktop, Baby!

Posted: 17. November 2010 by Heiko Hartmann in Schlagworte: , ,
4

Irgendwie ja doch recht mutig, was ich jetzt mache, aber nun gut: einfach mal rein ins kalte Wasser springen und schauen, ob ich nicht untergehe. Schließlich wird hier nicht großartig kommentiert und ich weiß auch nicht, wie groß die Resonanz auf dieses Posting ausfallen wird. Aber wie gesagt: einfach mal machen.

Inspiriert wurde ich durch einen Eintrag von der werten Mareike, die durch den Aufruf Christians den Lesern ihres Blogs ihren Browser und dessen Look vorstellte. Da ich sowas immer sehr interessant finde, musste ich da natürlich auch mitmachen, postete des Shot meines Browsers in die Kommentare und fragte den Christian auch mal, wie es mit einem Desktopzeige-Posting wäre. Sein Kommentar: "Fühl dich hiermit aufgefordert, einen solchen zu schreiben."

Und hier sind wir nun: im offiziellen Desktopherzeige-Post und der ersten, größeren "Aktion" hier auf nerdism is sexy. Eröffnen tu ich das natürlich mit meinem eigenen:



Man sieht's ja schon am Bild selbst: ich bevorzuge einen ziemlich minimalistisch aufgebauten Desktop, mit so wenig Symbolen wie nur möglich. Ich hasse nämlich nichts mehr, wie einen vollgemüllten Desktop der fast vor Symbolen überquillt. Mir genügt da der Papierkorb, ein Anwendungen-Ordner mit Verknüpfungen zu Programmen die ich ab und an gebrauche und die Leiste am oberen Bildschirmrand sind die Programme, die ich fast täglich gebrauche. Hinzu kommt, dass ich so auch Zugriff auf die Ordner mit meinem persönlichen Kram usw. komme. Diese Leiste bzw. Dock ist nichts anderes als das Programm RocketDock, einer ganz praktischen Sache, wenn man so ganz locker und flockig Zugriff zu den üblichen Verdächtigen was Anwendungen angeht, haben will.

Somit ruf' ich dann mal meine Leserschaft aufzumachen, mir mal zu zeigen, wie das so bei ihnen zu Hause, auf der Arbeit oder sonst wo auf dem Desktop aussieht. Bilder einfach in die Kommentare klopfen. Let's go - and spread the word!

4 Kommentare:

  1. christian says:

    Na, da hab ich ja was ausgelöst :D

    Dein Desktop gefällt mir, sehr aufgeräumt, schlicht und trotzdem unterhaltsam. Ich hab bei mir auch nur die Programme drauf, die ich am allerhäufigsten brauche. Ab und zu liegt da auch mal noch irgendwas, was mich an etwas erinnern soll, beispielsweise eine Textdatei, die bis morgen fertig werden muss oder so was. Mehr nicht. Hier

    Das Hintergrundbild wechselt alle paar Tage, bei dem hier stört mich im Moment aber nur die Schrift da unten rechts ^^

  1. David says:

    Hab extra für dich aufgeräumt

    http://image-upload.de/image/J6oski/3703291567.jpg

  1. Q says:

    http://lh5.ggpht.com/_UJTKxrzdoHA/TOPhTHIJ3pI/AAAAAAAAEhs/xQb2oa05nCQ/desktop.jpg
    Auch ich bin ein Fan von wenig "Desktop Clutter", daher nur die wichtigen Links Firefox und Eigene Dateien. "Neu" ist ein immer mal wieder wechselnder Ordner für Zeug, das ich online finde und später einsortiere. Roman ist mein Roman (nein echt?), der immer da ist, um mich zu motivieren. Und immer wenn ich neue Musik habe packe ich sie erstmal auf den Desktop, damit ich sie nicht einfach einordne und dann vergesse. Hintergrund-technisch bin ich noch ein wenig im Rally Fieber...

  1. Nick says:

    http://img403.imageshack.us/img403/8162/deskneu.jpg

    Da mach ich doch glatt mit ;)
    Mag auch nen sauberen Desktop, daher alles im ObjectDock oben ^^ Einzige Ausnahme sind halt die Desktop-Gadgets.
    Hintergrundbild wechselt alle 15 Minuten, dürften so an die 100 sein die ich in dem Ordner hab *g*