Das ultimative Piratenkinderzimmer

Posted: 9. März 2011 by Heiko Hartmann in Schlagworte:
1

Na gut, ob man das ultimativ nennen kann? So ein bisschen ja schon, immerhin hat sich der Designer Steve Kuhl bei diesem Zimmer wirklich mächtig Mühe gegeben. Und wenn ihr schon etwas ältere Kids habt, die gerade auf einem Piratentrip sind: lasst sie nicht die Bilder vom Zimmer sehen! Die liegen euch hinterher wohl nur noch damit in den Ohren, dass sie auch sowas haben wollen. Selbst ich, der nie ein allzugroßer Piratenfan war (ich fand sie aber trotzdem immer cool), hätte sowas wohl gerne gehabt.



Wenn ich mir das schon anschaue: man kann da über eine schön große Planke hoch in dieses wirklich obercoole Schiff. Egal wie müde ich eigentlich schon wäre oder obs (für die damaligen kleinen Heikos) Schlafenszeit wäre: ich würde da einfach nur hoch- und runtertraben. Unentwegt. Oder über das Seil hochklettern. Oder die Rutsche benutzen und in einen kleinen Sportraum weiter unten im Haus runterrutschen. Man, jetzt will ich auch so einen Kram. Oder definitiv kleine Heikos später mit genau so einem Zimmer!

(mehr Bilder bei Dailymail) (via Albotas)

1 Kommentare:

  1. Bisaz says:

    Ultimativ ist gar untertrieben. oO

    Awesome.